Institutionen

Institutionen

Das Haus für internationale Zusammenarbeit bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten an, wie man Förderung für Projekte und andere Aktivitäten für eine breite Skala von Institutionen erhalten kann. Zur einfacheren Orientierung ist diese Zielgruppe weiter gegliedert und im rechten Teil unserer Webseiten finden Sie einen Verweis auf die vom DZS verwalteten Programme, die für die betreffende Zielgruppe bestimmt sind.

Non-profit-Organisationen

Der Non-Profit-Sektor stellt einen sehr wichtigen Bestandteil der Gesellschaft dar. Das Recht, sich in Vereinen, Gesellschaften und anderen Vereinigungen zu vereinigen, ist durch das Verfassungsrecht als eines der Elemente der Demokratie verankert und bildet die Grundlage für das gesellschaftliche Leben. Non-Profit-Organisationen werden mit dem besonderen Zweck der Befriedigung von Bedürfnissen aus dem Bereich der öffentlichen Interessen gegründet.  Non-Profit-Organisationen können an den vom Haus für internationale Zusammenarbeit verwalteten Programmen in Form von internationalen Projekten teilnehmen. 

Non-Profit-Organisationen, ggf. Nichtregierungs- Non-Profit-Organisationen sind Organisationen, die nicht vom Staat gegründet wurden und die vom Staat unabhängig sind, die für die Ausübung von gemeinnützigen Tätigkeiten oder Non-Profit-Tätigkeiten bestimmt sind. Es handelt sich um Vereinigungen von Mitgliedern des Nichtregierungssektors, die selbst für sich entscheiden. Die Non-Profit-Organisationen arbeiten unabhängig vom Staat und ihre Tätigkeit fördert das Gemeinwohl. Konkret handelt es sich zum Beispiel um Bürgervereinigungen (seit dem Jahr 2014 ersetzt durch Vereine), gemeinnützige Gesellschaften, Stiftungen, Stiftungsfonds, Kirche oder religiöse Gesellschaften oder die von ihnen gegründeten sogenannten kirchlichen juristischen Personen, Zuschussorganisationen, öffentlichrechtlichen Vereinigungen, Interessenvereine juristischer Personen usw.

Geeignete von DZS verwaltete Programme

  • Erasmus+

    Erasmus+

    Erasmus+ ist ein neues Bildungsprogramm der Europäischen Union für die Jahre 2014 - 2020, welches die Zusammenarbeit und Mobilität in allen Bildungsbereichen, bei der berufsspezifischen Vorbereitung und im Bereich des Sports und der Jugend fördert. Erasmus+ ist der Nachfolger des Programms des lebenslangen Lernens, des Programms Jugend in Aktion und weiterer Programme.

  • Eurodesk

    Eurodesk

    Eurodesk ist ein europäisches Informationsnetz für die Jugend, es ermöglicht jungen Leuten und Personen, die mit der Jugend arbeiten, einen einfachen und schnellen Zugang zu den europäischen Informationen, die Studium, Arbeit im Ausland, Reisen und freiwillige Einsätze betreffen.